Meilensteine unserer Unternehmensgeschichte

Seit unserer Firmengründung im Jahr 1964 nehmen wir die stetigen Veränderungen in der Möbelbranche als Herausforderung! Mit technischen Innovationen und Kapazitätenerweiterungen haben wir es bis heute geschafft, zeitgemäße Möbelsysteme erfolgreich zu entwickeln und zu produzieren. Auch in Zukunft werden wir unserem Motto treu bleiben und unsere offensive Erfolgsstrategie weiterführen. Unser Ziel ist gesund zu wachsen, in einem durchdachten Rahmen zu expandieren und unseren Mitarbeitern sichere Arbeitsplätze in einem innovativen Umfeld zu bieten. Unsere Produktionsstätten und Lagermöglichkeiten werden wir den technischen Entwicklungen und Marktbedürfnissen entsprechend weiterhin vergrößern und optimieren, um schnelle und kostengünstige Lösungen in bester Qualität liefern zu können.

1964

Gründung der Firma durch Manfred Jarosch in Kulmbach-Melkendorf

Produktionsfläche: ca. 1.000 m2

1969

Umzug nach Thurnau

Beginn der Verarbeitung von kunststoffbeschichteten Holzplatten für TV- und HiFi-Möbel

1972

Grundsteinlegung für das Werk Kasendorf/Oberfranken

Produktionsfläche: 6.500 m2

1978

Erweiterung der Produktionsfläche in Kasendorf auf 27.000 m2

1990

Gründung der MAJA-MÖBELWERK GmbH in Wittichenau/Sachsen

Produktionsfläche: 10.000 m2

Beginn der Produktion von Lackmöbeln und Großserien

1995

Erweiterung der Produktionsfläche in Wittichenau auf 30.000 m2

2007

Erweiterung der Produktionsfläche in Wittichenau auf 35.000 m2

2008

Verkauf durch Manfred Jarosch an Orlando Management AG beratene Investoren

2009
Ausbau des Maschinenparks in Kasendorf

2010
Jährliches Produktionsvolumen: 3,6 Millionen Möbel, rund 500 Mitarbeiter, davon 30 Auszubildende

2011
Auszeichnung des MAJA-MÖBELWERKS Wittichenau mit dem Zertifikat für Nachwuchsförderung 2011 für hervorragendes Engagement in der Ausbildung durch die Bundesagentur für Arbeit.
Abschluss eines langfristigen Vertrages mit IKEA für eine BOLM (Board on light material) Fertigung in Wittichenau.

2012
Bau neuer Fertigungs- und Lagerhallen in Wittichenau von zusätzlich 45.000 m2 für Leichtbaumöbel auf insgesamt 80.000 m2

Zusammenführung der MAJA-Firmengruppe unter dem Dach der Vivonio Furniture GmbH zusammen mit den Schwesterunternehmen Martin Staud GmbH und SCIAE SAS.

2013
Eröffnung des erweiterten Werks für Leichtbauproduktion in Wittichenau durch Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich.

2014
50-jähriges Firmenjubiläum und Markenrelaunch

Eröffnung des erweiterten Werks in Wittichenau 2013

Maja_Eroeffnung_Wittichenau

Niels Ackermann (GF MAJA Möbel/CFO Vivonio), Uwe Gottschlich (GF MAJA Möbel), Stanislaw Tillich (MP Sachsen), Tobias Fuhrmann (CEO Vivonio), Heinz Hien (GF MAJA Möbel)